Thomas Mandl ist Jugend-Vereinsmeister

Die Teilnehmer an der Jugend-Vereinsmeisterschaft (von links): Susanna Pangerl, Lea Weinzierl, Laura Sturm, Michael Griesbeck, Yannick Weinzierl, Maximilian Griesbeck, Florian Fuchs, Sebastian Hecht, Leonhard Hecht und Thomas Mandl. Es fehlen Nicolai Fries und Kai Aukofer.

Zwölf Jugendliche der Tennisabteilung kämpfte um Titel –
Grillfeier zum Abschluss

 

Falkenstein. (ker) Hartumkämpfte Spiele, bei denen oftmals der Match-Tiebreak entscheiden musste, kennzeichneten die Vereinsmeisterschaft der Tennisjugend des TSV Falkenstein. Am Ende setzte sich bei den Jungs Thomas Mandl im Finale gegen Maximilian Griesbeck durch, bei den Mädchen gab es drei Siegerinnen.

 

Aufgeteilt in zwei Gruppen spielten die neun männlichen Teilnehmer in den letzten Wochen die Gruppenspiele aus. Am Sonntag wurden dann bei herrlichem Spätsommerwetter das Finale und Halbfinale ausgetragen. Im Halbfinale trafen Yannick Weinzierl und Florian Fuchs aufeinander. Nach einem spannenden Match setzte sich mit 6:3, 4:6 und 10:8 Florian Fuchs durch. Im Finale standen sich Thomas Mandl und Maximilian Griesbeck gegenüber. Diese Partie entschied mit 6:1 und 6:0 Thomas Mandl für sich.

Bei den Mädchen hatte nach den Vorrundenspielen jeweils jede der drei Teilnehmerinnen einen Sieg und eine Niederlage auf ihrem Konto. Die drei entscheiden sich dafür, sich den Titel der Vereinsmeisterin zu teilen. Somit standen am Ende Susanna Pangerl, Laura Sturm und Lea Weinzierl auf dem ersten Platz.

Bei der anschließenden Grillfeier bedankten sich die beiden Abteilungsleiterinnen Kerstin Weinzierl und Claudia Bächer-Hecht bei allen Kindern und Jugendlichen für ihre Teilnahme und gratulierten den Siegern zu ihren Erfolgen. Für alle Teilnehmer gab es Sachpreise.

Erfolgreiche Saison für die Tennisjugend

Bambini 12 ungeschlagen Meister – Knaben 14 Vizemeister

 

Falkenstein. (ker) Eine Meisterschaft und eine Vizemeisterschaft - die Tennisjugend des TSV Falkenstein hat eine erfolgreiche Saison hinter sich. Die Freude bei der Abteilungsleitung ist groß, hat sich doch die Jugendarbeit, die seit einigen Jahren intensiv betrieben wird, bezahlt gemacht.

 

Fünf Spieletage, fünf souveräne Siege – damit stehen die Bambini 12 der Tennisabteilung des TSV Falkenstein ungeschlagen auf Platz eins in der Kreisklasse. Die Freude über die Meisterschaft ist vor allem bei den jungen Nachwuchsspielern, die heuer in die Mannschaft integriert wurden und ihre ersten Punktspiele absolviert haben, riesengroß. Gegner waren die Teams aus Neunburg vorm Wald, Willmering, Rötz, Ränkam und Hohenbogen-Vordermais. Für den TSV Falkenstein waren im Einsatz: Yannick Weinzierl, Sebastian Hecht, Jonas Schifferl, Maximilian Griesbeck, Michael Griesbeck, Leonhard Hecht, Lea Weinzierl und Hannah Schambeck.

 

Eine tolle Saison spielten auch die Knaben 14. Sie schafften einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz mit vier Siegen und lediglich einer Niederlage. Gegner waren die Mannschaften aus Zeitlarn, Köfering, Wörth, Tegernheim und Aufhausen. Für Falkenstein spielten: Thomas Mandl, Florian Fuchs, Kai Aukofer, Susanna Pangerl, Laura Sturm und Nicolai Fries.

Die Mannschaft Bambini 12: Ohne Niederlage holten sie sich heuer souverän die Meisterschaft.

Die Mannschaft Knaben 14: Sie stehen am Ende der Saison auf dem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

13 Kinder kämpften um den Titel

Thomas Mandl, Yannick Weinzierl und Michael Griesbeck Vereinsmeister

 

Falkenstein. (ker) Spiel, Satz und Sieg hieß es am Samstag auf der Tennisanlage in Falkenstein. An diesem Tag wurde bei strahlendem Sonnenschein die Jugend-vereinsmeisterschaft ausgetragen. 13 Kinder kämpften aufgeteilt in drei Gruppen – Bambini, Jugend 12 und Jugend 14 – um den Titel. Dabei kam es zu äußerst spannenden Begegnungen.

Bei den Jüngsten, Bambini, setzte sich letztendlich Michael Griesbeck durch, vor Leonhard Hecht und Lea Weinzierl. In der Gruppe Jugend 12 holte sich Yannick Weinzierl den Titel, dahinter platzierten sich Sebastian Hecht, Maximilian Griesbeck, Jonas Schifferl, Susanna Pangerl und Michael Wagner. Vereinsmeister in der Gruppe Jugend 14 wurde Thomas Mandl. Er gewann knapp gegen Kilian Schifferl. Auf den weiteren Plätzen landeten Lukas Senft und Florian Fuchs. Abteilungsleiterin Kerstin Weinzierl gratulierte den Kindern zu ihren Erfolgen und konnte jedem einzelnen, dank mehrerer Sponsoren, Sachpreise überreichen.

Mit einer Grillfeier zusammen mit den Eltern klang die Vereinsmeisterschaft in gemütlicher Runde aus.

Foto: Die Teilnehmer an der Jugendvereinsmeisterschaft zusammen mit Abteilungsleiterin Kerstin Weinzierl.

Erfolgreiche Saison für den TC Falkenstein

Bambini 12 auf Platz zwei, Knaben 14 auf Platz drei

Falkenstein. (ker) Auf eine erfolgreiche Saison kann der Tennisclub Falkenstein zurückblicken. Die beiden Jugendmannschaften, die für den TC in der Punkterunde im Einsatz waren, belegten einen hervorragenden zweiten, beziehungsweise dritten Tabellenplatz.
Die Bambini 12 bestritten heuer ihre zweite Saison. Wie im vergangenen Jahr, so holten sie auch heuer die Vizemeisterschaft. Mit nur einer Niederlage auf dem Konto landeten sie punktgleich mit dem Spitzenreiter auf dem zweiten Tabellenplatz. Für den TC Falkenstein waren im Einsatz: Yannick Weinzierl, Sebastian Hecht, Jonas Schifferl, Kai Aukofer, Laura Sturm, Susanna Pangerl, Maximilian Griesbeck und Michael Wagner.
Zudem war für den TC Falkenstein eine Knaben 14-Mannschaft gemeldet. In seiner ersten Saison gelang dem Team ein beachtlicher Erfolg: In einem Feld von sieben Mannschaften holten sich Thomas Mandl, Kilian Schifferl, Lukas Senft und Florian Fuchs den dritten Tabellenplatz.

Die beiden Jugendmannschaften des TC Falkenstein können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

VIEL SPASS BEIM TENNISSPIELEN

Dass das Interesse am Tennissport bei den Kindern wieder zunimmt, zeigte sich an dem enormen Interesse an einem Anfängerkurs, den der TC Falkenstein für Nachwuchsspieler angeboten hatte. Insgesamt 22 Buben und Mädchen erlernten in den vergangenen Wochen die Grundtechniken des Tennisspielens. Lukas Bräu und Anja Radetzky  hatten sich dankenswerterweise bereiterklärt, die Trainingsstunden zu übernehmen. Zum Abschluss fand für die älteren Kinder am Montag ein kleines Turnier statt, bei dem die Jungs und Mädels ihr Können unter Beweis stellen konnten. Als Sieger ging Magnus Duscher hervor, den 2. Platz holte sich Michael Griesbeck, auf Platz drei landete Josef Reichhart. Zu diesem Erfolg gratulierten die beiden Vorsitzenden des Tennisvereins, Kerstin Weinzierl und Claudia Hecht.  Als kleine Belohnung für ihren Trainingseifer bekamen alle Kinder abschließend ein Eis und eine Urkunde mit Erinnerungsfoto.

-­ker-