Heilig-Drei-Königs-Volleyballturnier

Am 04. Und 05.01.2014 führte die Volleyballabteilung ein Turnier für Jugendliche und Erwachse durch. Insgesamt nahmen ca. 65 Spielerinnen und Spieler und ca. 40 Zuschauer an der Veranstaltung teil.

Ziel des Turniers war es alle Spiel- und Trainingsgruppen der Abteilung einmal im Jahr in einem gemeinsamen Event zusammenzuführen. Außerdem soll auch interessierten Spielerinnen und Spielern von außerhalb der Abteilung Gelegenheit geboten werden Volleyball auf einem etwas höheren Niveau zu spielen.

Am Samstag ging es bereits um 09.00 Uhr es für die kleinsten, noch nicht 8 Jahre alten Volleyballerinnen los. Christiane hatte einen mehrstufigen Parcours aufgebaut, den sie zu bewältigen hatten.  Auf mussten sie ihr Koordinationsvermögen, ihre Schnelligkeit und ihre Ausdauer unter Beweis stellen.

Ab 10 Uhr traten vier Mannschaften im Champballspiel gegeneinander an. Champball ist eine Vorform des Volleyballspiels.  Hier werden dem Leistungsstand der Kinder angepasst, Elemente des Volleyballspiels mit dem Spiel „Ball über die Schnur“  kombiniert. Die ca. 08 bis 09 jährigen Jugendlichen schlugen sich in diesem Spiel bravourös. Sie haben gezeigt, dass sie in den vergangen Monaten viel gelernt haben. Vor allem beim Spiel um den dritten Platz fanden sich zwei ebenbürtige Gegner. Bei den Ballwechseln, die auch die zahlreich anwesenden Zuschauer  begeisterten, setzten sich hier knapp Sophia R. und Laura C. gegen Luisa und Sophie durch. Dieses Spiel war aufgrund seiner Dramatik und Dynamik zweifellos der sportliche Höhepunkt des diesjährigen Turniers.

Im Jugendvolleyballturnier maßen sich die Jugendlichen im Alter von 10 und 12 Jahren ab 11.30 Uhr. Vier Teams lieferten sich hier fordernde Runden. Wie in diese Altersgruppe im Volleyball üblich, war das Spiel bei ihnen vom Aufschlag und der Annahme dominiert. Verdient setzten sich hier, nach vier Spielen, Laura J., Annika und Max durch.

Am Sonntag begann um 13.30 das Spiel der Erwachsenen und der schon etwas älteren Jugendlichen. Organisiert wurde dieser Tag von Frank und Anna. Nicht nur der der Turnierablauf war perfekt gestaltet, auch für das leibliche Wohl der Spieler, Spielerinnen und Zuschauer war bestens gesorgt. Erstmal ist es in diesem Jahr der Abteilung gelungen, auch erwachsenen Anfänger, die erst vor ca. 1 Jahr mit dem Spiel begonnen haben, für das Turnier zu gewinnen. Sie alle schlugen sich hervorragend. Das Motto in diesem Turnier war: „mit Freunden so viel spielen wie möglich“.  Deshalb spielten sechs Sechserteams eine Vorrunde, eine Zwischen- und eine Hauptrunde. Somit konnte jede Mannschaft vier Spiele absolvieren. Vor der Hauptrunde mussten sich alle Mannschaften noch einen Wissentest in Allgemeinbildung unterziehen, der auch noch in die Wertung einging. Das Turnier endete gegen 18.00 Uhr. Die anschließende Zeit wurde noch für das freie Volleyballspiel in gemischten Mannschaften genutzt.

Preise gab es in diesem Jahr nur symbolischer Art. Alle platzierten Mannschaften erhielten als Wanderpreis ein wollendes Schaf. Die auf den ersten drei Plätzen ein weißes, die Letztplatzierten ein schwarzes Schaf. Jedes Schaf trägt um den Hals ein Büchlein, als eine Art Ruhmestafel, in das die Namen der Sieger und Verlierer eingetragen wurden. Die Schafe werden in naher Zukunft, in Falkenstein, an einem für jedermann zugänglichen Ort ausgestellt. Die Teilnehmer am Jugendturnier erhielten neben dem Wanderpreis auch noch eine Plätzchenmedaille.

Die beiden Turniertage haben allen Beteiligten viel Spaß gemacht, sie werden wohl auch 2015 in ähnlicher Form wiederholt werden.

 

Platzierungen:

Konditionswettkampf für Kinder

  1. Leonie
  2. Laura P.
  3. Lea und Theresa

Champballturnier

  1. Philipp und Lukas
  2. Diana, Anna D. und Rilana
  3. Sophia R. und Laura C.
  4. Luisa und Sophie

Jugendvolleyball

  1. Laura J., Annika . und Max
  2. Sophia S. und Denise.
  3. Hannah  und Jana
  4. Sarah und Lina

Volleyball

  1. Simon, Anna F., Korbinian, Daniel, Karl und Michael K.
  2. Wolfgang, Yannik, Laura B. Michael S., Teresa W. und Robin
  3. Frank, Jenny, Basti , Ade, Marion und Corinne
  4. Bac, Marina, Roby, Sepp und Eva
  5. Martin, Yvonne, Laura K., Erika, Alex und Andre
  6. Severin, Melanie, Michael W., Michael H., Carolin und Kerstin

Christiane nach dem Konditionswettkampf für Kinder bei der Siegerehrung.

Die Platzierten im Champballturnier

Obwohl es nur um Platz drei ging war das Spiel von Luisa und Sophie gegen Sophia R. und Laura C. das dynamischte und dramatischte des Turniers.

Die Sieger im Jugendvolleyballturnier. Hier kam es vor allem auf das Beherrschen des Aufschlages an. Einige der Fleissigsten im Training setzten sich hier durch.

Die Mannschaft unter Führung von Simon gewann verdient das Volleyballturnier.

Theresa überreicht das dicke Siegerschaf an Anna.

Frank organisierte das Volleyballturnier perfekt. Hier weist er die Teilnehmer in den Ablauf ein.

Die Beute. Wo ist sie wohl hingekommen?

Beim Wissenstest. Wenn man sich doch noch erinnern könnte!

Das Schiedsgericht kam vom FC Bayern ......

...bzw. vom TSV Falkenstein.

Zuschauer waren auch da.