Der Sportverein für Jung und Alt

21.10.2018, 10.00 Uhr Spitzenspiele im Jugendvolleyball

Am kommenden Sonntag treffen in der Falkensteiner Schulsporthalle drei Spitzenteams der Oberpfälzer Jugendvolleyballerinnen U16 aufeinander. So spielen der TB/ASV Regenstauf, der TV Riedenburg und die Spielvereinigung TSV Falkenstein/FC Miltach gegeneinander. Alle drei Mannschaften streben Spitzenplätze in der Runde des Volleyballkreises Oberpfalz Süd an. 

Aktuelle informationen zur Tabelle und den Resultaten siehe hier.

Neue Kurse ab Allerheiligen!

Bevor der neue Kurs "Functional Power" startet, gibt es eine kostenlose Schnupperstunde am Mittwoch, 31. Oktober, um 19.30 Uhr in der Schulturnhalle. Wer Pound beziehungsweise HIITup kennenlernen möchte, ist dazu genauso eingeladen wie alle, die beide Kurskonzepte schon kennen und sich vor dem Feiertag einfach eine Stunde auspowern möchten. Wir machen eine halbe Stunde HIItup und eine halbe Stunde Pound. Einfach vorbeischauen und mitschwitzen! Auch Männer sind willkommen.

Functional Power

 

Der TSV Falkenstein bietet ab 7. November jeweils mittwochs von 19.30 bis 20.30 in der Schulturnhalle einen Kurs „Functional Power“ mit sechs Einheiten an. Es handelt sich um ein schweißtreibendes Ganzkörper-Workout zu motivierender Musik in den verschiedensten Formen, teilweise als Intervalltraining gestaltet. Trainiert werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit. Der Kurs ist für Männer wie Frauen gleichermaßen geeignet. TSV-Mitglieder zahlen für den kompletten Kurs 9 Euro, Nichtmitglieder 24 Euro. Anmeldung bei Kerstin Weinzierl unter Telefon 0151/11139124 (auch über WhatsApp).

Bewegter Rücken

 

 

Der TSV Falkenstein bietet nach den Allerheiligenferien zwei Kurse „Bewegter Rücken“ unter der Leitung von Kerstin Weinzierl an. Die Kurse finden jeweils mittwochs von 17 bis 18 Uhr beziehungsweise von 18.15 bis 19.15 Uhr sechsmal in der Gymnastikhalle in der Schule statt. Das Konzept „Bewegter Rücken“ ist eine moderne Form des Haltungs-, Rücken- und Faszientrainings nach den neuesten Erkenntnissen aus Physiotherapie und Sportmedizin. Im Rhythmus der Musik werden fließende und harmonische Bewegungsverbindungen (Flows) erarbeitet, um dadurch Beweglichkeit, Kraft und Geschmeidigkeit zu erreichen. Der Kurs kostet für TSV-Mitglieder 9 Euro, für Nichtmitglieder 24 Euro. In beiden Gruppen sind noch einige wenige Plätze frei. Anmeldung bei Kerstin Weinzierl unter Telefon 0151/11139124 (auch über WhatsApp).

Fotos: Euro Education/eo-Verlag

Engagier dich im Sportverein!

Wo?

Egal, Hauptsache irgendwo!

Warum?

Siehe ganz unten!

Für alle Piktogramme gilt: ©DOSB/Sportdeutschland

Fußball

Drei Erwachsenteams und sieben Jugendmannschaften trainieren in insgesamt 8 Trainingsgruppen. 

Stockschießen

2 Mannschaften im Meisterschaftsbetrieb und Freizeitspieler trainieren regelmäßig auf der  vereinseigenen Anlage.

Turnen - Gesundheitssport

in altersgerechten Gruppen, dazu wechselnde Gymnastikangebote.

Volleyball

Die Abteilung bietet 9 Trainingsgruppen, davon 7 für Jugendliche an.

6  Mannschaften nehmen am Rundenspielbetrieb teil.

Nordic Walking - Gesundheitssport

Die Walker trainieren in mehrerer altersgerechten Gruppen und nehmen an regionalen Wettkämpfen teil.

Laufsport

Mädchen und Jungs im Alter von ca. 8-12 Jahre trainieren, bisweilen in Begleitung der Eltern, einmal in der Woche und nehmen auch an regionalen Wettkämpfen teil

Tennis

Reine Freizeitsportler treffen sich regelmäßig auf den vereinseigenen Sportanlagen zum Spielen.

Judo

Für Anfänger und Fortgeschrittene, jugendliche und erwachsene Kämpfer.

Wintersport

Im Winter bieten wir Schi- und Snowboardkurse in der Region  und Tagesausflüge zu Schigebieten in den Alpen an.

 

Zum Warum!

„Wir lernen hier [im Sportverein] nicht nur, wie man seine körperlichen Kräfte steigern, Geschicklichkeit verbessern und über sich hinauswachsen kann. Wir lernen auch Niederlagen einzustecken, Regeln zu achten und uns für ein gemeinsames Ziel einzusetzen. Freundschaften bilden sich hier heraus, die häufig ein Leben lang halten“ (Manfred von Richthofen, zur Sozialen Offensive Sport; DOSB, 2009). mehr

 

Nicht das biologische Alter, sondern eine inaktive Lebensweise ist der Hauptgrund für Leistungseinbußen im mittleren Lebensalter........

Auch ältere Nicht-Sportler und Sportlerinnen können durch regelmäßiges Training bemerkenswerte Leistungssteigerungen und eine Vielzahl gesundheitlich positiver Effekte erzielen.

 

http://www.dosb.de/tr/sportentwicklung/sportentwicklungs-news/detail/news/gesund_im_alter_studie_der_sporthochschule_koeln/