Bericht aus der Kabinettssitzung vom 26. Mai 2020 (Auszug)

............

Ab 8. Juni 2020 (können) weitere Erleichterungen im Bereich des Sports erfolgen, soweit erforderliche Abstandsregelungen und Schutz-/Hygienekonzepte eingehalten werden:
o Der Betrieb von Freibädern und von Außenanlagen von Badeanstalten (inkl. Außenbereich von Schwimmbädern, Kureinrichtungen, Hotels usw.) kann wieder aufgenommen werden.
o Die Einschränkung des Trainingsbetriebs auf den Begriff „Individualsportarten“ in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (§ 9 Abs. 1 Satz 2 der 4. BayIfSMV vom 5. Mai 2020) entfällt ersatzlos.
o Das Training von Rehabilitationssportgruppen und der Trainingsbetrieb für National- bis einschließlich Landeskaderathleten sogenannter nichtolympischer Sportarten wird in Sportstätten wieder erlaubt.
o Der Outdoor-Trainingsbetrieb ist in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig.
o Indoorsportstätten können den Betrieb wieder aufnehmen.
o Der Wettkampfbetrieb für kontaktlos ausführbare Sportarten im Freien ist wieder zulässig.
o Tanzschulen für kontaktlosen Tanz und Paartanz mit einem festen Tanzpartner sowie Fitnessstudios können wieder öffnen. .........

 

Bis zum 08.06. ist davon auszugehen, dass die Sportverbände Umsetzungsempfehlungen veröffentlichen werden!

Begrenzte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes ist unter Auflagen möglich

Hier die Auflagen: mehr

 

Beispiele:

 

  • Die aktualisierte Verordnung ist gültig vom 11.05.-07.06.20
  • Teilnehmerzahl: max. 5 in Trainingsgruppe (z. B. 4 Spieler plus ein Trainer ODER 5 Spieler ohne Trainer)
  • Es sind auch mehrere Trainingsgruppen von 5 Personen möglich, wenn Abstandsregeln zwischen den Gruppen und natürlich innerhalb der jeweiligen Gruppe eingehalten werden
  • VolleyballSPIELEN ist nicht erlaubt, VolleyballTRAINING im Freien ist erlaubt (unter Einhaltung der Abstandsregeln)
  • Sportanlagen (privat, öffentlich) können genutzt werden, über die Öffnung entscheidet der jeweilige Betreiber (die Gemeinde)
  • Der Verein muss einen Hygienebeauftragten bestimmen usw..

Änderungen im Vereinsrecht beschlossen


Für Vereine und Verbände hat die Corona-Krise vielfältige Auswirkungen, vor allem auch im Punkt rechtlicher Fragen. Der Bundestag hat daher in einem Eilverfahren am 25. März 2020 diverse Änderungen im Vereinsrecht beschlossen, die im Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-Insolvenz- und Strafverfahrensrecht zusammengefasst sind (Bundestag-Drucksache 19/18110 v. 24.3.2020). Hier der Link zum Gesetzestext: https://www.bmjv.de.
Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 27. März 2020 dem Gesetz zugestimmt, damit ist dieses mit Wirkung zum 28. März 2020 in Kraft getreten. Diese Änderungen haben Auswirkungen für Vereine und Verbände und deren Satzungen (befristet für das Jahr 2020).
 
Nachfolgend kurz die wichtigsten Änderungen:

  • Mitgliederversammlungen sind auch auf elektronischem Wege zulässig.
  • Schriftliche Abstimmungen ohne Teilnahme an einer Mitgliederversammlung sind möglich.
  • Beschlussfassungen sind auch ohne Mitgliederversammlung möglich, wenn alle Mitglieder beteiligt wurden und mehr als die Hälfte der Mitglieder auf elektronischem Wege teilgenommen hat.
  • Der Vorstand bleibt auch über das Ende seiner Amtszeit im Amt.

(Auszug aus der E-Mail v. Georg v. 05.04.2020)

 

https://www.bayern.de/sportminister-herrmann-unterstuetzung-der-bayerischen-sport-und-schuetzenvereine-in-der-corona-krise/

 

Wegen der Corona Pandemie wird die Jahreshauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben!

Das Coronavirus ist extrem infektiös! 

 

Wir alle müssen dazu beitragen, dass sich die Pandemie so langsam wie möglich weiterentwickelt. Dazu müssen wir unsere physischen Sozialkontakte drastisch reduzieren.

 

Die Schulsporthalle in Falkenstein ist aus diesem Grund, ab sofort, bis auf Widerruf gesperrt!

 

Dasselbe gilt auch für alle anderen Sport- und Freizeitanlagen des TSV und der Gemeinde! Ausnahmen sind bei der Gemeinde, unter Vorlage eines Hygienekonzepts zu beantragen!

 

 

 

Alle Abteilungen des TSV stellen bis auf Widerruf (Ausnahmen sind bei der Gemeinde, unter Vorlage eines Hygienekonzepts zu beantragen) den gesamten Trainings- und Spielbetrieb ein.

 

Alle Sportplätze und Sportanlagen im Freien sind nicht mehr zu nutzen.

Das Vereinsheim, die Tennis- und Eisstockhütte dürfen nur noch von Einzelpersonen für Unterhaltsmaßnahmen betreten werden.

 

 

 

Der Einkaufsservice der TSV Fußballer ist angelaufen!

 

Eisstöckler erfolgreich

 Am 23.02.2020 schaffte es heute auch unsere 2. Mannschaft in Weiden in der Kreisoberliga den 2. Platz zu belegen und somit den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen.

Die erste Mannschaft der TSV-Eisstockschützen hat am 16.02,2020  im Eisstadion Regensburg an der  Meisterschaft in der Bezirksliga teilgenommen. Sie erreichte den 3. Platz unter 26 teilnehmenden Mannschaften und schaffte den  Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Die Fußballer unserer A-Jgd gewinnen den Landratscup in Roding! mehr

Engagier dich im Sportverein!

Wo?

Egal, Hauptsache irgendwo!

Warum?

Siehe ganz unten!

Für alle Piktogramme gilt: ©DOSB/Sportdeutschland

Fußball

Drei Erwachsenteams und sieben Jugendmannschaften trainieren in insgesamt 8 Trainingsgruppen. 

Stockschießen

2 Mannschaften im Meisterschaftsbetrieb und Freizeitspieler trainieren regelmäßig auf der  vereinseigenen Anlage.

Turnen - Gesundheitssport

in altersgerechten Gruppen, dazu wechselnde Gymnastikangebote.

Volleyball

Die Abteilung bietet 5 Trainingsgruppen, davon 2 für Jugendliche an.

5  Mannschaften nehmen am Rundenspielbetrieb teil.

Nordic Walking - Gesundheitssport

Die Walker trainieren in mehrerer altersgerechten Gruppen und nehmen an regionalen Wettkämpfen teil.

Tennis

Reine Freizeitsportler treffen sich regelmäßig auf den vereinseigenen Sportanlagen zum Spielen.

Judo

Für jugendliche Anfänger und Fortgeschrittene..

Wintersport

Im Winter bieten wir Schi- und Snowboardkurse in der Region  und Tagesausflüge zu Schigebieten in den Alpen an.

 

Zum Warum!

„Wir lernen hier [im Sportverein] nicht nur, wie man seine körperlichen Kräfte steigern, Geschicklichkeit verbessern und über sich hinauswachsen kann. Wir lernen auch Niederlagen einzustecken, Regeln zu achten und uns für ein gemeinsames Ziel einzusetzen. Freundschaften bilden sich hier heraus, die häufig ein Leben lang halten“ (Manfred von Richthofen, zur Sozialen Offensive Sport; DOSB, 2009). mehr

 

Nicht das biologische Alter, sondern eine inaktive Lebensweise ist der Hauptgrund für Leistungseinbußen im mittleren Lebensalter........

Auch ältere Nicht-Sportler und Sportlerinnen können durch regelmäßiges Training bemerkenswerte Leistungssteigerungen und eine Vielzahl gesundheitlich positiver Effekte erzielen.

 

http://www.dosb.de/tr/sportentwicklung/sportentwicklungs-news/detail/news/gesund_im_alter_studie_der_sporthochschule_koeln/