Bildung einer U12-Fördergruppe

Zur Förderung unserer jüngsten Nachwuchstalente richtet die Volleyballabteilung ein spezielles Training für die Jahrgänge 2007 und 2008 ein. Durch dieses Training werden die Spielerinnen der U12 kurzfristig auf die anstehenden Oberpfalzmeisterschaften vorbereitet, mittelfristig sollen sie zu einem besonders befähigten Team in der Saison 2018/19 ausgebildet werden. Vier Trainer werden sich diese Aufgabe teilen: Denise Schweiger (Chefcoach), Franz Höcherl, Patrizia Aumann und Wolfgang Stipanitz. Startzeitpunkt ist der 19.12.2017. Durchführungstag ist Mittwoch von 17.00-18.00 Uhr.

Die Volleyballer des TSV siegen in allen Klassen und erreichen 8 von 9 möglichen Siegen

Am Wochenende 25./26.11.2017 waren die Volleyballer und Volleyballerinnen des TSV Falkenstein ausgesprochen erfolgreich.

Der Frauenmannschaft gelangen es, in der Bezirksklasse Süd mit knappen Siegen gegen die TSG Laaber und die SpVgg Hainsacker wertvolle Punkte gegen mögliche Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg zu erzielen. Die Männermannschaft besiegten den FC Thalmasssing und den TB Weiden II klar. Der TSV kann sich nun, als Tabellenführer, als möglicher Aufstiegskandidat aus der Kreisliga in die Bezirksklasse sehen. Auch den U14-Mädchen gelangen klare Siege gegen den TB 03 Roding und den ASV Cham. Auch sie stehen an der Spitze der Tabelle in der Kreismeisterschaft SO. Hart zu kämpfen hatten die Youngsters des TSV Falkenstein die Mädchen der U12. Sie erzielten Siege gegen den SV Donaustauf und die Jungs des FC Miltach. Gegen die starken Mädchen des FC Miltach 2 mussten sie allerdings eine klare Niederlage einstecken. Trotzdem stehen auch sie momentan in der Spitzengruppe der Kreisliga SO.

 

Derzeitige Platzierungen in den Ligen:

Frauen - Bezirksklasse: Platz 6

Männer - Kreisliag: Platz 1

U20 m - Jugendrunde: Platz 5

U18 w - Jugendrunde: Platz 8

U14 w - Jugendrunde: Platz 1

U13 w - Jugendrunde: Platz 4

U12 w - Jugendrunde: Platz 3

Das Spiel beginnt

07./08.10.2017 - Die neue Spielrunde hat begonnen! TSV - Teams gewinnen 6 von 7 Spielen!

 

Die Damenmannschaft des TSV startete am 07.10.17 mit einem Sieg gegen Laaber und einer Niederlage gegen Waldmünchen in die Bezirksklassenmeisterschaft.

 

Den Herren gelangen in der Kreisliga zwei knappe Siege gegen TB/ASV Regenstauf III und den VC Schwandorf II.

 

Die U13-Mädchen spielten am 08.10.17 gegen den TV Riedenburg m, den TV Riedenburg w und den VC Kallmünz-Burglengenfeld. Unsere Mädchen erspielten drei souveräne Siege.

Bericht zur Lage des Volleyballsports in der Oberpfalz

Erfolgreiche Jugendspielerin aus der Region

Aus Vilsbiburger-Zeitung v. 27.01.2017, S.13

Das Pressegespräch

Unsere Teams starten in die neue Saison

                                               Artikel in der Mittelbayerischen mehr

Beachcup in Cham am 24.06.2017

Die U18 Mädchen des TSV belegten beim Beachcup in Cham den 3. und 5. Platz.

Ebenfalls den 5. Platz belegte die Mixed-Mannschaft des TSV unter Führung von Corinne und Frank bei den Erwachsenen.

U14-Mädchen gewinnen Pfingstturnier

Am Pfingstsamstag, den 03.06.2017 fand in Falkenstein ein Freundschaftsturnier der Vereine ASV Cham, FC Miltach, TB Roding und TSV Falkenstein statt.Ziel war es den Mädchen eine Vorbereitungsmöglichkeit auf die Saison 2017/18 zu geben und die Beziehungen zu den Nachbarvereinen zu vertiefen. Sophia Radetzky, der neuen Kapitänin, gelang es ihre Mitspielerinnen Luisa Höcherl, Laura Christl, Sophie Penzkofer und Laura Vogel zu einem souveränen Turniererfolg zu führen. Nebenbei wurden noch einige Projekte mit den Nachbarvereinen besprochen. Am Beachcup in Cham am 24.06. werden Falkensteiner Mädchen teilnehmen. Der FC Miltach will Ende Juli ein Jugendturnier veranstalten. Der TSV Falkenstein plant zusammen mit dem TB Roding die Oberpfalzmeisterschaften der U14w 2017/18 auszurichten. Der TSV Falkenstein wird voraussichtlich im September einen Jugendbetreuerlehrgang ausrichten, an dem sich auch die anderen Vereine beteiligen wollen.

 

Die Teilnehmerinnen am Pfingstturnier: FC Miltach in schwarz, ASV Cham in rot mit zwei Falkensteiner Ergänzungsspielerinnen (in gelb). Rot-weiß TB Roding und in violett der TSV Falkenstein.

Das Neuste von NawaRo

Hier der Link zum IDOWA-Artikel und hier

 

Die neue Libera!

 

Die neue Zuspielerin!

 

Der Spielplan 2017/18

 

Mira wechselt zu den Roten Raben!

 

Michi wechselt zu den Roten Raben!

 

Das neue Team von NawaRo!

 

NawaRo beginnt mit dem Training!

 

Carina Aulenbrock Interview

 

 

Heimspiele

23.09.2017, Sa., Freundschaftsspiel gegen österreichische Mannschaft

15.10.2017, So., Stuttgart

04.11.2017, Sa., Grimma

25.11.2017, Sa., Neuwied

09.12.2017, Sa., Lohhof

03.02.2018, Sa., Sonthofen

 

 

Die neue Abteilungsführung

Wir gestalten Volleyball ab dem 07.04.2017 bis Mai 2018!

Von links:

Anna Frank - stv Leiterin Festauschuss

Jenny Stuber - Leiterin Festauschuss

Luisa Höcherl - Festausschuss und Jugendsprecherin

Basti Hecht - Festauschuss und Beisitzer

Frank Knoerich - 3. Abteilungsleiter und Leiter Erwachsenenspielbetrieb

Denise Schweiger - Festauschuss und Jugendsprecherin

Sepp Janker - 2. Abteilungsleiter und Leiter Jugendspielbetrieb

Leonie Janker - Festauschuss und Jugendsprecherin

Wolfgang Stipanitz - Abteilungsleiter und Webmoderator

In der JVA Straubing

U12w und U13w qualifizieren sich für die Nordbayerischen Meisterschaften

Neues von den Spieltagen

                                                Die Saison 2016/2017 ist abgeschlossen!!

 

Damen

Sie beendeten die Saison aber auf einem sicheren 6. Platz.

In de rneuen Saison gehen unsere Damen wieder in der Bezirksklasse an den Start.

 

Herren 

Gingen in der vergangenen Saison mit dem FC Miltach als Spielvereinigung an den Start und erreichten den 5. Platz. Es gilt zu bemerken, dass dabei nie ein Spieler des FC Miltach in der Mannschaft mitspielte. In der neuen Saison will die Mannschaft veraussichtlich als reine Falkensteiner starten.

 

 

U20m

Die Meisterschaft konnte sich zum Ende der Saison den 2. Tabellenplatz sichern. Das Team geht in der neuen Saison in der Herrenmannschaft auf. Angedacht ist eine Teilnahme an den U20 Oberpfalzmeisterschaften.

 

U16w

konnten in der Jugendrunde  einen Platz im Mittelfeld (5.) behaupten. In der Saison 2017/18 gehen die Mädels als U18w an den Start. Sie nehmen an der Jugendrunde und den Oberpfalzmeisterschaften teil.

 

U13w

Unser derzeitiges weibliches Spitzenteam erreichte in der Jugendrunde den zweiten Platz und bei den Oberpfalzmeisterschaften den 3. Platz. Qualifizierte sich auch zur Nordbayerischen. In der nächsten Saison spielen sie als U14w. Sie nehmen an der Jugendrunde und den Oberpfalzmeisterschaften teil.

 

U12w I und II

Erreichten in der Jugendrunde den 5. und 6. Platz. bei den Oberpfalzmeisterschaften qualifizierten sie sich durch einen 4. Platz für die Nordbayerischen Meisterschaften. In der neuen Saison bilden sie unsere neue starke U13w. Sie nehmen an der Jugendrunde und den Oberpfalzmeisterschaften teil.

 

U12 neu

Dieses Team wird gerade neu aufgebaut und geht mit relativ geringer Vorbereitung bei der Jugendrunde an den Start.

Highlight of the Year

TSV Volleyballmädchen trainieren mit dem  Bundesligateam NawaRo Straubing

 

Wochenlang hatten sich die Jugendvolleyballerinnen des TSV Falkenstein schon auf diesen Termin gefreut. Am 25. Januar, um 17.15 Uhr war es dann soweit. NawaRo hat Wort gehalten und kam mit zehn Spielerinnen, dem Cheftrainer Andreas Urmann, Eventmanager Daniel Färber und Geschäftsführerin Ingrid Senft nach Falkenstein in die Schulsporthalle. Ein Volleyballevent sollte es werden und es wurde eine richtige Volleyballparty.

Zu Beginn der Veranstaltung liefen die Spielerinnen im Jubel der Zuschauer in die Halle ein. Anschließend hielt die Spielkapitänin der U13 Luisa Höcherl eine kurze Begrüßungsrede. Ihre Freundin Sophie Penzkofer stellte dann alle Spielerinnen des TSV vor.

Im ersten Teil des Trainings trainierte Marta Swiechowska, Zuspielerin bei NawaRo, mit einigen Teamkolleginnen die 10-11-jährigen Spielerinnen. Mit viel Einfühlungsvermögen gelang es ihr die Mädchen mitzureißendes und ein forderndes Training zu gestalten. Dabei konnte man erkennen, dass die Begeisterung der Falkensteiner Mädchen auch auf ihre Trainerinnen aus Straubing übersprang. In der Zwischenzeit beschäftigte sich Cheftrainer Andreas Urmann mit den 13-14-jährigen Spielerinnen des TSV. Unterstützt von einigen englischsprachigen NawaRo-Spielerinnen wurde über Volleyball im Allgemeinen und die Volleyballerfahrungen einiger NawaRo-Spielerinnen auf Deutsch und in Englisch gesprochen.

Nach der Hälfte der Trainingszeit wechselten die Trainingsgruppen. Andreas Urmann trainierte nun mit einigen NawaRo-Spielerinnen die 13-14-jährigen Spielerinnen des TSV, während die jüngeren Pause machten und sich im Zuschauerbereich stärkten. Hier fanden zahlreiche Gespräche zwischen NawaRo-Spielerinnen und jüngeren TSV-Spielerinnen statt und es wurden auch zahlreiche Autogramme ergattert. Vor allem Mira Heimrich, die die Falkensteinerinnen schon von zwei Spieltagen in Straubing her kannten, wurde dabei heftig umlagert.

Am Ende des Trainings sprach Lea Weinzierl, Spielerin in der Falkensteiner U16, noch einige Abschiedsworte, dann überreichten die Falkensteinerinnen noch kleine Präsente an ihre Gäste. Das Event hätte noch einige Zeit weitergehen können, denn den Straubingerinnen gefiel es in dem von Marion Höcherl und einigen weiteren Helferinnen vorbildlich eingerichteten kleinen Partybereich immer besser. Trotzdem, um 19.45 Uhr musste dann Schluss sein, denn die nächsten Hallennutzer standen schon in der Halle.

 

Das gemeinsame Training war für die Falkensteinerinnen ein tolles Erlebnis. So eins, von denen es nicht allzu viele gibt. Aber auch für NawaRo war es wohl ein erfolgreicher Abend, denn das Team konnte zeigen, dass sie eine Mannschaft mit Herz sind, die nicht nur auf dem Spielfeld brilliert, sondern auch im Umgang mit jugendlichen Sportlerinnen vorbildlichen Einsatz und Einfühlungsvermögen zeigt.

Hier der Link zu Idowa, mit zusätzlichen Bildern!

 

 

Besuch bei NawaRo am 27.11.2016

Leider hat NawaRo das Spiel gegen VCO Dresden knapp mit 2:3 verloren. Da half auch die enthusiastische Anfeuerung der Falkensteiner Besucher letztlich nicht. Gewonnen haben allerdings die Jugendlichen des TSV Falkenstein, die die größte Besuchergruppe stellten und somit das Club-Weekend gewannen.

Hauptpreis ist ein gemeinsames Training unserer Mädchen mit den Spielerinnen des Bundesligisten hier in Falkenstein.

U12/13- Turnier am 28.06.2016

Am 28.06.2016 trafen sich die Mädchen der TSV Volleyballabteilung zu einem Volleyballturnier. Ziel des Turniers war es, den U12 Mädchen als Vorbereitung auf die  ab September anstehende Wettkampfsaison, die Möglichkeit zu geben einmal zusammen mit den schon erfahreneren Spielerinnen der U13 gemeinsam ein Turnier zu bestreiten. So spielten dann in 5 Mannschaften jeweils eine U13 Spielerin mit einer U12 Spielerin gemeinsam. Da jeder gegen jeden spielte waren insgesamt 10 Spiele zu bestreiten. Geleitet wurde da Turnier von den U16 Mädchen, die sowohl die Schiedsrichteraufgaben, als auch die Turnierleitung übernahmen.

Nach einem für alle fordernden Wettkampf kam es zu folgenden Ergebnissen:

1.     Platz: Sophie Penzkofer und Barbara Griesbeck

2.     Platz: Luisa Höcherl und Paula Völkl

2.   Platz: Laura Christl und Theresa Steibl/Sophia Semmelmann

3.     Platz: Sophia Radetzky und Leonie Janker

3.   Platz: Anna Dengler und Laura Vogel.

Wenngleich es zwar eine Rangfolge gab, so kann man doch sagen, dass die Mannschaften sehr ausgeglichen war und viele Spiele nur hauchdünn entschieden wurden.

Das lässt für die Saison 2016/17 hoffen, da der TSV sowohl bei der U12, als auch bei der U13 mit einem spielstarken und ausgeglichenen Kader an den Start gehen kann.

 

 

 

U16w erfolgreich beim Beachen

Teilnahme an der Nordbayerischen war ein großes Abenteuer

Die U12 des TSV Falkenstein:

Sophie, Laura, Sophia und Luisa,

hier beim Pressefototermin am zweiten Spieltag ind Hof.

Volleyballerinnen des TSV Falkenstein bei den Nordbayerischen Jugendmeisterschaften

Am 01./02. April nahmen die U12-Mädchen des TSV Falkenstein an den Nordbayerischen Meisterschaften in Hof teil. Diese Teilnahme war der größte Erfolg der TSV-Jugendvolleyballerinnen der letzten Jahre.

 

Als Gegner hatten sich 15 Jugendmannschaften aus ganz Franken und der Oberpfalz qualifiziert. Bei dem zweitägigen Turnier war eine Vorrunde, eine Zwischenrunde und eine Finalrunde zu absolvieren. Insgesamt traten unsere Mädchen gegen 7 Mannschaften an. Diese waren Volleyballerinnen aus Kirchenhembach, Hausen, Memmelsdorf, Regenstauf, Aschach, Mömmlingen und Coburg. Die Falkensteiner Mädchen gelangen drei Siege, sie mussten aber auch zwei sehr knappe und zwei deutliche Niederlagen hinnehmen. Insgesamt konnte der 11. Rang erreicht werden. Die Platzierung wurde von allen TSV-Mädchen als ein wertvolles Ergebnis erachtet, da die Schiedsrichter äußerst akkurat agierten und die Gegnerinnen ausnahmslos Volleyball auf sehr hohem Niveau spielten. Für die Mädchen des TSV war die Teilnahme an dem Turnier ein einmaliges Erlebnis und ein großes Erfahrungsgewinn. Waren denn die ersten Spiele der Falkensteinerinnen noch von hoher psychischer Belastung gekennzeichnet, die sie doch einschränkte, so konnte man bei den letzten Spielen erkennen, dass sie an Selbstvertrauen gewannen und von ihren Gegnerinnen lernten. Vieles davon konnten sie bereits in den Spielen umsetzen. Im nächsten Jahr, wenn wieder so ein Turnier ansteht, werden die TSV Mädchen deutlich gereifter und erfahrener an den Start gehen und für ihre Gegnerinnen eine noch größere Herausforderung darstellen. Zudem hatte sich gezeigt, dass die U12 des TSV Falkenstein eine der wenigen Mannschaften des Turniers war, die vier gleichstarke Spielerinnen aufbieten konnten. Dieser Umstand wird sich in nächsten Jahr als U13, wenn nicht mehr nur zwei, sondern drei Spielerinnen gleichzeitig auf dem Feld stehen werden, als deutlicher Vorteil erweisen. Vielleicht der größte Gewinn diese Turniers für die Falkensteinerinnen war aber, dass sie mit den Teams des SV Weiding und des TB/ASV Regenstauf, die sie bisher nur als Konkurrentinnen gesehen haben, echte Freundschaft geschlossen haben. So unterstützten sie sich gegenseitig bei den Spielen, feuerten sich an und tauschten auch manche Tipps zum Volleyballspiel aus.

Die Trommlerinnen mit Leihgeräten aus Regenstauf.

Zusammen mit Volleybär und Frau B. feuern sie ihre Freundinnen vom TB/ASV Regenstauf an. 

Ergebnisse der Volleyballspielrunde 2015/16

 

Alle Spielrunden sind für die Falkensteiner Mannschaften abgeschlossen. 

 

Damen: Knappe Niederlagen gegen SpVgg Hainsacker und SV Burgweinting am 05.03.16.

               Finale Platzierung Bezirksklasse 8. Platz - Abstieg abgewehrt 

 

U18m: Jugendrunde Kreis Süd - 3. Platz

            Vizeoberpfalzmeister

            Teilnahme an den Nordbayerischen Meisterschaften am 20/21.02.16,

            dabei wurde nur der 8. Platz erreicht und die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft                        verpasst.

 

U14w: Jugendrunde Kreis Süd: 4. Platz

 

U13m/w: Jugendrunde Kreis Süd: 7. Platz

 

U12 I:  Jugendrunde Kreis Südost 1. Platz

            Jugendrunde Kreis Süd 3. Platz

            Oberpfalzmeisterschaften: 3. Platz

            Nordbayerischen Meisterschaften am 12./13.03.2016 in Hof: 11. Platz.

 

U12 II:  Jugendrunde Kreis Südost  4. Platz

            Jugendrunde Kreis Süd 8. Platz.

 

U12 IIIJugendrunde Kreis Südost 8. Platz

            Jugendrunde Kreis Süd 16. Platz

 

Weitere Details sind unter Tabellen und Spielpläne zu ersehen!

 

Besuch beim Bundesligaspiel NawaRo Straubing gegen SC Potsdam

Am 20.02.2016 besuchte die Volleyballabteilung des TSV ein Spiel der 1. Damenbundesliga in Straubing. Insgesamt machten sich  23 Falkensteiner und Falkensteinerinnen auf, um an dem Ereignis teilzunehmen.

Der Besuch dieses Spitzenvolleyballspiels war ein ganz hervorragendes Erlebnis. Es bot die einmalige Gelegenheit nach dem Spiel einige Spielerinnen aus der 1. Volleyballbundesliga persönlich kennen zu lernen und auch längere Zeit mit ihnen sprechen zu können. Natürlich war da auch noch ausreichend Zeit um Bilder mit den Spielerinnen oder Selfies zu schießen. Fast nebenbei sahen dann alle noch ein dramatisches und technisch beeindruckendes Volleyballbundesligaspiel, in dem es den Straubingerinnen gelang, sich knapp mit 3:1 Sätzen, gegen die Damen aus Potsdam durchzusetzen.

 

So haben die Falkensteiner Volleyballmädchen neue Bekanntschaften gemacht und gelernt, dass die NawaRo-Damen genau wie sie im Leben stehen und nicht nur Volleyball spielen, sondern auch noch studieren oder anderen Tätigkeiten nachgehen. Auch sind sie gar nicht abgehoben, wie einige vermuteten, sondern ganz einfach offene, sehr gute Sportlerinnen, die auch gerne das Gespräch mit Nachwuchsspielerinnen suchen. Die Falkensteinerinnen erlebten, dass Spitzenvolleyball keine regionale Angelegenheit ist, sondern die Spielerinnen und Trainer auch bei NawaRo-Straubing aus der ganzen Welt kommen. 

 

Mehr zum Spiel!

            

Die Volleyballmädchen im Gespräch mit Kristen Hahn (Nr. 1), Marta Swiechowska (Nr. 6) und               Barbora Purchartova (Nr. 13)